about me
Ich bin eine Edelnutte

Pantoffeltierchen! Wer hier jetzt einen Biologieschnellkurs erwartet, findet sich enttäuscht. Das Stöbern im schier endlosen world wide web hat das WOP Escort Team Hamburg zur Seite bei-uns.de geführt. Dort werden unter dem Thema "Verhaltensforschung bei Pantoffeltierchen" allerlei Klischees zum Thema "Mann" bedient. Wir meinen, schon die Überschrift ist irreführend, denn das wahre Pantoffeltierchen ist Frau. Wer, glauben sie, trägt Pantoffel mit Hundegesicht oder "Hello Kitty"-Katzengesicht passend zur Kaffeetasse? Das kann doch nur das "Oohhhh, ist DAS aber süß!"-Geschlecht sein. Und wer dreht die Heizung ständig zwei Stufen höher, weil es angeblich so fußkalt sein soll, während Mann gar nicht mehr weiß, was er noch ausziehen soll. Na, vielleicht ist das Ganze ja eine versteckte Botschaft: "Ich will dich nackt sehen!"


Folgt Mann Monika dann weiter auf ihrem verhaltensbiologischen Diskurs, sieht Mann sich zunächst mit einem Handy suchenden, an die Decke starrenden männlichen Vertreter der Spezies Pantoffeltierchen konfrontiert. Wir sollen uns das bildlich vorstellen, rät Monika. Ok, also: Mann hat sein Handy nach dem letzten Telefonat auf dem Eßtisch abgelegt. Frau hat nachdem sie die Bügelwäsche mit Schablone in den Schrank sortiert hat, das Handy an den von ihr bestimmten Handy-Ablage-Platz in der Wohnung verbracht. Nun amüsiert sie sich köstlich über Mann, der genervt zur Decke blickend fragt: "Wo ist mein Handy?". Sie denkt 'Schatz, du wirst auch noch lernen, wo es hingehört!' und er denkt 'Kann sie nicht einfach mein Handy liegenlassen? Auf dem Handyplatz des letzten Monats steht jetzt Osterdekoration. Ach ja, sie hatte irgendwas von 'musste ich umsortieren' gesagt, aber kann mich nicht mehr erinnern, was sie meint, wohin Handys während der Osterzeit gehören würden' und brüllt "Wo ist mein Handy?".


Wenn Monika sich über die Kondomunlust der männlichen Pantoffeltierchen auslässt, fragt sich das Top Model Escort Team München, warum denn dann die Kondomautomaten nicht endlich nur noch auf die Damentoilette verbannt werden. Die Automaten auf dem Herrenklo hätten dann mehr Platz für neckische Sachen wie Taschen-Pussies oder Vibro-Cockringe ...


Sahneschnitte! Nun raten sie mal, ob es sich beim Thema der heutigen Kolumne um lukullische Konditoreispezialitäten handelt oder um ein besonders attraktives Exemplar der Gattung Escort Lady. Sogern wir unsere Escort Damen immer wieder und unabhängig von einem Fotoshooting ins rechte Licht rücken, heute geht es weder um das eine noch um das andere. Ein Besuch der Seite sahne-schnitte.com fördert zu Tage, dass wir uns mit erotischer Bekleidung mit dem Motto "fetish your life" beschäftigen. Ein Klick auf "Philosophie" bringt interessante Einsichten uas den Tiefen des WWW in unser Blickfeld. "Es geht um die süße Seite des Lebens, um Leidenschaft und Mode. Und Stoffe, aus denen Träume gemacht sind ... Jedes Kleidungsstück so individuell wie sein Träger.".


Die Kreationen der La Directrice, Karin Robrahn-Faul, sind ebenso faszinierend wie einzigartig. "In anderen Sphären" bewegt sich die Trägerin eines exklusiven Harnessbody in grün-türkis-changierender Metallic-Optik. Alternativ zum abgebildeten Modell aus bedrucktem Stoff gibt es auch eine sehr viel hochwertigere Lederversion. "Dark spirit" versprüht das Godetkleid, vorne durchknöpfbar und aus edel bestickter Dupionseide, das wundervoll mit den Nappaleder-Overknees harmoniert. Die besondere Note erhält das Kleid, wenn am Beinausschnitt das Innenfutter aus Metallicseidenlame zum Vorschein kommt.


Und auch Mann wird in Designer-Stücke gesteckt und dann zur Sahneschnitte. Besonders hat dem Escort Team Hannover die wet-look Hose aus gummierter Baumwolle mit den aufwendigen Teilungsnähten und den Taschen im cargo-look gefallen. Aber stöbern sie doch einfach selbst ein wenig ...

more